Menschen professionell bei der Erziehung ihres Hundes beraten und begleiten

Du möchtest Menschen professionell bei der Erziehung ihres Hundes beraten und begleiten? Du suchst eine allgemeine Fachaus- und Weiterbildung im Bereich Hundeerziehung, die dir umfassende Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen vermittelt? In unserer Fachausbildung: Hundeerziehungsberatung“ (kurz: HEB) lernst du unterschiedliche Methoden und Vorgehensweisen in der Hundeerziehungsberatung kennen. Du gewinnst einen tieferen Einblick in die aktuellen Strömungen im Umgang mit Hunden. Du lernst außerdem, Vorgehensweisen fachlich fundiert zu beurteilen und pädagogisch sinnvoll einzusetzen.

Respekt und Einfühlsamkeit bei der Arbeit mit Menschen und Hunden ist die Voraussetzung einer guten Hundeerziehungsberatung

Im Laufe deiner Ausbildung wirst du deine ganz persönliche Haltung entwickeln, wie du mit Menschen und ihren Hunden umgehen möchtest. Wir möchten dich dazu befähigen, diese Haltung fachlich begründen zu können. Unsere allgemeine Fachausbildung basiert daher auf aktuellen Erkenntnissen der modernen Wissenschaft über den „Tellerrand“ des hundespezifischen Fachbereichs hinaus und dies vor dem Hintergrund (tier-)ethischer Fragen.

Dir ist Professionalität bei der Arbeit mit Menschen und Hunden wichtig? Wir stellen dir in unserer “HEB” die unterschiedlichen Methoden in der Hundeerziehung nicht nur vor, sondern diskutieren deren pädagogischen Sinn.

Fachausbildung mit Praxisbezug: Für die pädagogische Arbeit mit Menschen und Hunden ist Theorie sehr wichtig; sie ist aber alleine nicht ausreichend. In einem Großteil der Seminare der Fachausbildung bieten wir dir daher die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und erworbenes theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden. Seit ihren Anfängen orientieren wir uns an den Erkenntnissen der modernen Wissenschaften der Verhaltensbiologie,  Entwicklungspsychologie, Erziehungswissenschaften, Neurobiologie etc. Für uns ist es selbstverständlich, unsere Fachausbildung ständig weiter zu entwickeln.

In welchen beruflichen Tätigkeitsfeldern kannst du dein Wissen einsetzen?

Die Fachausbildung richtet sich in erster Linie an Menschen, die im Bereich der Hundeerziehungsberatung tätig sein  möchten. Sie vermittelt aber auch Kenntnisse und Kompetenzen, die du in allen beruflichen Tätigkeitsfeldern anwenden kannst, in denen du mit Menschen und Hunden zu tun hast:

  • Hundeerziehungsberater*in
  • Hundetrainer*in
  • Hundeverhaltenstherapeut*in
  • Tierärztin/Tierarzt
  • Tierheilpraktiker*in
  • Hundeernährungsberater*in
  • Tierpfleger*in
  • Hundeführer*in von Dienst-, Jagd-, Rettungshunden
  • Ausbilder*in von Service- und Therapiehunden etc.

Jan Nijboer

ist Begründer von Natural Dogmanship® und Leiter der Natural Dogmanship® Zentrale. Er ist gefragter Referent, Supervisor, Coach, und Fachbuchautor. Seine Herzensangelegenheit ist es den Hundehalter*innen die Bedürfnisse von Hunden näher zu bringen, so dass zwischen Mensch-Hund eine intensive, verständnis- und vertrauensvolle Beziehung entstehen kann.

Info & Anmeldung zur Fachausbildung zum / zur Hundeerziehungsberater*in
unter Leitung von Jan Nijboer

Die nächste Ausbildungsreihe startet ab dem 18.10.2019, wie bisher unter Leitung von Jan Nijboer. Neu ist, dass die Fachausbildung erstmals durch das neu gegründete “Institut für Hundeerziehungsberatug” ebenfalls unter Leitung von Jan Niboer, angeboten wird. Die Fachausbildung umfasst wie bisher 19 Wochenendseminare und eine 5-tägige Praxis-Intensivwoche.

Hier kannst Du Dich unverbindlich vormerken lassen. Sobald die Info- und Anmeldeuntelagen erstellt sind, erhältst Du dann weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen von uns bzw. dem Institut für Hundeerziehungsberatung.

Jetzt vormerken!