Welpentest und Hundeanalyse – Körperbau – Fit for Function – einfach erklärt

39,90 

Lieferung durch: Deutsche Post/DHL

Kategorie:

Beschreibung

Welpentest und Hundeanalyse – Körperbau – Fit for Function – einfach erklärt

Doris Walder und Eva Holderegger Walser haben sich auf die körperbauliche Analyse von Hunden spezialisiert. Sie arbeiten nach der erfolgreichen Test-Methode der amerikanischen Züchterin und Richterin Pat Hastings. Das als Puppy Puzzle bekannte Testverfahren kann sowohl in der achten Woche als auch am erwachsenen Hund angewandt werden. Damit lassen sich Stärken und Schwachstellen des Körpers erkennen, sodass der Hund entsprechend gefördert werden kann. Die Autorinnen machen die Zusammenhänge an über 600 Bildern von Hunden unterschiedlichen Alters und verschiedenster Rassen transparent. Ein Muss für jede/n Hundehalter*in genauso wie für jede/n Hundetrainer*in!

ISBN: 978-3-275-02206-9
Titel-Nr.: 42206
Einband: gebunden
Seitenzahl: 368
Abbildungen: 600 Bilder
Format: 170mm x 240mm
Erschienen: 05/2021
Preis: 39.90 €

REZENSION

Dieses Buch ist ein Standardwerk für Hundenarren, Hundeerziehungsberater*innen und –trainer*innen.

Hervorragend strukuriert geht es vom groben Überblick ins kleinste Detail, sprichwörtlich von Kopf bis Fuß beleuchtet es jede anatomische Besonderheit. Anhand von Fotos wird immer die wünschenswerte, korrekte Anatomie gezeigt und in Abgrenzung dazu Hunde mit entsprechenden Schwächen und Fehlern. Der Erfolg der „Blickschulung“ ist absolut messbar, ich lief die nächsten Tage mit einem komplett anderen Blick auf die mir begegnenden Hunde durchs Leben. Dieses Buch liefert viele Erklärungen über Zusammenhänge, die auch dem Hundeerziehungsberater/ der Hundeerziehungsberater*in nicht auf den ersten Blick geläufig sind und kann helfen, Hunde noch individueller und auf ihre Möglichkeiten abgestimmt zu beschäftigen oder auch ihre Besitzer dazu erfolgreich anzuleiten.

Ich hoffe, dieses einzigartige Buch findet den Weg unter viele Weihnachtsbäume und begeistert noch viele Hundefreunde wie es mich begeistert hat. Es macht definitiv süchtig, ich konnte es kaum aus der Hand legen vor lauter Neugier auf die nächste Seite, das nächste Bild, die nächste Erkenntnis, das nächste Kapitel.

Dunja Maurmann, Hundeerziehungsberaterin, 11/2021

Ausführlichere REZENSION

Der Titel des Buches ist etwas irreführend, da es nicht primär nur um die Begutachtung von Welpen geht, sondern genauso gut die Einschätzung erwachsener Hunde nach den herausgearbeiteten Kriterien erfolgen kann. Pat Hastings hat in ihren jahrelangen Studien allerdings festgestellt, dass man die anatomischen Verhältnisse von Hunden im Alter von 8 Wochen zutreffend beurteilen kann. Da es in diesem Alter oft um die Auswahl eines Hundes für bestimmte Aufgaben geht – ob als Sport-, Schutz-, Assistenz- oder Rettungshund – sind diese Erkenntnisse äußerst hilfreich, damit man den richtigen – d.h. den anatomisch optimal geeigneten – Hund für die Aufgabe auswählt und er für die gesamte Zeit seines Einsatzes ein gesunder, leistungsfähiger Hund sein kann. Im weiteren Wachstum verändern sich die Hunde oft sehr, aber wenn sie ausgewachsen sind, werden sie – so Hastings – wieder die gleichen anatomischen Vorzüge oder Schwachstellen zeigen, die man mit 8 Wochen festgestellt hatte.

Das Buch bietet sehr strukturiert einen groben Überblick, wie man einen Hund anhand von drei gedachten Linien und zwei Rundungen einer ersten Beurteilung unterzieht, um danach sprichwörtlich von Kopf bis Fuß die Anatomie von Hunden darzustellen. Anhand des umfangreichen Bildmaterials von unterschiedlichen Rassen und Hunden lernt man verblüffend schnell, die Dinge, um die es geht, zu sehen. Die Autorinnen zeigen zu jedem Detail Bilder vom funktional perfekten Hund und in Abgrenzung dazu Bilder von Hunden mit unterschiedlichen Schwachstellen. Auf rassebedingte Unterschiede wird ebenso eingegangen wie auf die unterschiedlichen Hundetypen, seien es Ausdauer-Traber, Sprinter, Molosser, Terrier, etc.

Die Autorinnen nehmen den Leser durch das hervorragende, sehr nuancierte Bildmaterial mit in die Beurteilungen der Hunde und fordern ihn heraus, seine Wahrnehmung zu schulen und zu vertiefen. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Auswüchse der Rassehundezucht geht und erklären genau, warum manche Übertypisierung im Ernstfall nur krank machen kann. Es werden darüber hinaus auch noch weitere Themen angesprochen, wie Wachstumsprobleme, Zahnfehlstellungen, Zuchtfragen, etc.

Das Buch ist eine Fundgrube an Wissen und ein Schatz für jeden, der Hunde mit fachkundigem Auge einschätzen möchte. Für Hundeerziehungsberater*innen und –trainer*innen ist es meiner Meinung nach Pflichtlektüre, denn es kann wertvolle Erklärungen liefern, warum z. B. ein Hund etwas nicht oder nur ungern tut. Wenn man seine anatomischen Verhältnisse zutreffend einschätzen und beurteilen kann, bewahrt das den Hundeerziehungsberater davor, Hunde mit anatomischen Defiziten zu stark oder falsch zu belasten. Gute Dienste leistet es sicher auch für Hunde-Physiotherapeuten etc, da dieses Buch absolut geeignet ist, dem Hundehalter / der Hundehalter*in Zusammenhänge mit der entsprechenden bildlichen Unterstützung zu erklären.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, die Neugierde auf die nächste Erkenntnis, die nächste Seite macht fast süchtig. Dieses Buch hat lange gefehlt und ist in dieser Form einzigartig!

Dunja Maurmann, Hundeerziehungsberaterin, 11/2021

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Welpentest und Hundeanalyse – Körperbau – Fit for Function – einfach erklärt“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare